Viele Tränen liefen, als sich die scheidenden Viertklässler von der Grundschule in Südkirchen verabschiedeten. Nach dem Gottesdienst gab es ein buntes Programm in der Turnhalle, bei der alle Klassen etwas vorbereitet hatten.

Die vierte Klasse hatte einen Tanz vorbereitet und heimlich ein Lied für Klassenlehrerin Marion Wenner einstudiert.

Und zum Abschluss ließen die Mädchen und Jungen wieder traditionell die Luftballons steigen. Dann ging es erst ein Mal in die wohl verdienten Ferien!

Rollerfahren, Inline Skaten, Waveboarden und noch viel mehr durften die Grundschüler im Rahmen des RollerKIDS-Tags.

Unter fachkunder Leitung und natürlich bestens geschütztmit Helm und Schonern durften die Jungen und Mädchen über den Schulhof düsen, Parcours fahren, über kleine Rampen hüpfen. Ein Riesenspaß!

Daniel und Marlin haben von der Grundschule Südkirchen im Känguru-Wettbewerb am besten abgeschnitten. Aus Capelle heimste Lena die meisten Punkte ein. Insgesamt 102.

Nach den Spiel- und Sportfesten an beiden Standorten wurden die besten Kinder an den beiden Standorten geehrt.

Die Jungen und Mädchen bekamen eihre Ehrenurkunde und in Südkirchen gab es für sie im Rahmen der Schulversammlung noch ein kleines Geschenk.

Am vergangenen Freitag drehte sich in Capelle ab der Frühstückspause
alles um den "Spunk". Was das ist? Das war die zentrale Frage unseres Lesefrühstücks, das alle
Kinder in der dritten und vierten Stunde zum 'leckeren Lesen'
animierte.
Gemeinsam wurde in Astrid Lindgrens "Pippi findet einen Spunk" gelesen,
dabei gefrühstückt und gesellig beisammen gesessen. Nachdem alle gut
gestärkt waren, machten sich die Kinder in Gruppen auf die Suche nach
der Bedeutung von "Spunk". Das ist nämlich ein Wort, das Pippi brandneu
erfunden hat, von dem sie jedoch einfach nicht weiß, was es bedeutet. In
der anschließenden Schulversammlung konnten alle Gruppen ihre eigenen
Spunks vorstellen und Pippi mit ihren tollen Ideen beeindrucken.