Terminvorschau

19.12.2018
08:00 Uhr - 13:00 Uhr
Weihnachtsfeier
20.12.2018
08:00 Uhr - 13:00 Uhr
Weihnachtsfeier

Schul-Steckbrief

 Tel.:  Südkirchen:   02596-9562

         Capelle:          02596-9568

www.grundschulverbund-nordkirchen.de

 

Liebe Eltern,

machen Sie Ihrem Kind den Anfang leicht und geben Sie ihm Zeit, sich in Ruhe an diesen neuen Lebensabschnitt zu gewöhnen. Unser Schul-Steckbrief soll Ihnen als kleiner Wegweiser durch das Neuland „Schule“ dienen und Ihnen dabei helfen, sich mit den neuen Begebenheiten an unserer Schule vertraut zu machen.

Nutzen Sie unseren für Sie zusammengestellten Steckbrief als erste Orientierungshilfe im Schulalltag, scheuen Sie sich aber bitte nicht, sich bei weiterführenden Fragen an uns zu wenden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine unbeschwerte und schöne Schulzeit und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit!

Im Namen des gesamten Teams

 

A wie

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Anfangszeiten der Standorte

 

Südkirchen

Capelle

Die Kinder werden ab 7.30 Uhr auf dem Schulhof beaufsichtigt

 

 

Um 7.45 Uhr beginnt der Unterricht.

 

Die Kinder werden ab 7.45 Uhr im Schulgebäude und auf dem Schulhof beaufsichtigt.


Um 8.00 Uhr beginnt der Unterricht.

 

 

 

1.Std:              7.45 – 8.30 Uhr

2.Std.:             8.30 – 9.15 Uhr

große Pause:         20 min

Frühstückspause: 10 min

3. Std.:           9.45 – 10.30 Uhr

kleine Pause:      5 min

4. Std.:           10.35 – 11.20 Uhr

große Pause:       10 min

5. Std.:          11.30 – 12.15 Uhr

kleine Pause:      5 min

6. Std.           12.20 – 13.05 Uhr

1.Std:               8.00 – 8.45 Uhr

2.Std.:              8.45 – 9.30 Uhr

große Pause:          20 min

Frühstückspause: 10 min

3. Std.:           10.00 – 10.45 Uhr

4. Std.:           10.45 – 11.30 Uhr

große Pause:       15 min

5. Std.:           11.45 – 12.30 Uhr

kleine Pause:       5 min

6. Std.            12.35 – 13.20 Uhr

 

Ausflüge und Klassenfahrt

Unterricht und Schulleben findet nicht nur im Klassenzimmer statt.

In jedem Schuljahr unternehmen wir kleine Wanderungen und Ausflüge. Nähere Informationen erhalten Sie im Vorfeld von der Klassenlehrerin. Wir freuen uns, wenn Sie uns begleiten.

Zu einem festen Bestandteil der Grundschulzeit gehört bei uns auch eine Klassenfahrt, die in der Regel im dritten oder vierten Schuljahr durchgeführt wird.

 

B wie  ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Beurlaubung

Sollte es vorkommen, dass Ihr Kind einmal aus einem wichtigen Grund vom Unterricht beurlaubt werden muss, stellen Sie bitte rechtzeitig einen Antrag.

Beurlaubungen bis zu zwei Tagen innerhalb eines Vierteljahres können schriftlich oder mündlich mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes abgesprochen werden. Eine Beurlaubung darüber hinaus muss in jedem Fall bei der Schulleitung beantragt werden.

Unmittelbar vor und im Anschluss an die Ferien darf eine Schülerin oder ein Schüler nicht beurlaubt werden.

„Ü̈ber Ausnahmen in nachweislich dringenden Fällen entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter.“

(ASchO §10)

 

Bücher

Bücher und andere Arbeitsmittel, die vorwiegend in der Schule benutzt werden, können in der Schule bleiben, um den Tornister und damit den Rücken zu entlasten. Alle Bücher und auch Hefte, die wir regelmäßig benutzen, sollen einen Schutzumschlag erhalten.

 

Folgende Lehrwerke sind an unserer Schule eingeführt:

 

Mathematik:      Flex und Flo (Klasse 1 bis 4)

Deutsch:            Zebra plus – Kl.1

Englisch:           Südkirchen:        Tiger Tom (Klasse 1 bis 4)

                            Capelle:              Playway (Klasse 1 bis 4)

 

Jedem Unterrichtsfach sind Schnellhefter einer bestimmten Farbe zugeordnet:

 

Deutsch:             roter Hefter/Umschlag

Mathematik:       blauer Hefter/Umschlag

Sachunterricht:  grüner Hefter/Umschlag

Englisch:            orangefarbener Hefter/Umschlag

Religion:             gelber Hefter/Umschlag

Musik:                 weißer Hefter                         

 

Pro Schuljahr wird ein Elternanteil von 25 € für die Kosten von Schulbüchern fällig. (Schulkonferenzbeschluss vom 12.06.2017) Das Geld wird am Ende eines Schuljahres durch die Klassenlehrerinnen eingesammelt.

 

Bücherei

An beiden Standorten unseres Grundschulverbundes gibt es eine Ausleihbücherei, die von Eltern organisiert wird. Ihr Kind kann dort regelmäßig ein Buch ausleihen. Die Eltern freuen sich über Ihre Mithilfe.

 

Ausleihe:

Capelle:              Mittwoch von 8.00 – 9.00 Uhr

Südkirchen:        Dienstag - erste große Pause von 9.15 Uhr – 9.35 Uhr

 

C wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Computer – Laptop

Computer gehören in die Lebenswirklichkeit unserer Kinder. Für viele Kinder ist der Umgang mit dem Computer schon selbstverständlich. Lassen Sie Ihr Kind nicht immer mit dem Computer allein und interessieren Sie sich für die Programme.

Die gesamte Zeit für Computerspiele, Fernsehen und andere Medien, sollte in der Altersgruppe Ihrer Kinder nicht mehr als maximal 60 Minuten betragen. Dazu zählen auch Spiele auf Konsolen,  Handys etc.

 

Beide Standorte sind mit jeweils 15 Laptops ausgestattet. Durch gezielte Lernsoftware, wie z.B. die Lernwerkstatt oder die Software „Flex und Flo“ für den Mathematikunterricht, werden die Kinder gezielt an die Arbeit mit dem PC herangeführt. Um die Lesemotivation bei den Kindern zu wecken bzw. erste Erfahrungen im Internet zu sammeln, nutzen wir die Internetplattform „Antolin“,

 

D wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Druckschrift

Ihr Kind lernt das Lesen und Schreiben mit Druckbuchstaben und kann schon bald Firmenschilder, Plakate und Zeitungsüberschriften und dergleichen lesen. Das unterstützt den Leselernvorgang. Das Schreiben von Druckbuchstaben ist für die ungeübte Kinderhand einfacher. Sollten Ihre Kinder bereits einige Druckbuchstaben schreiben können, achten Sie bitte unbedingt auf die richtige Schreibrichtung! Schreibgerät ist der Bleistift.

 

E wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Eltern

Es ist schön und wünschenswert, wenn Eltern mit der Schule zusammenarbeiten. Das können Sie natürlich immer, wenn Sie die Lernentwicklung Ihres Kindes begleiten und die schulischen Anforderungen im Alltag unterstützen. Dafür ist ein regelmäßiger Austausch unerlässlich.

 

Elternmitarbeit

Wir freuen uns über aktive Eltern, die unser Schulleben bereichern. Vielleicht haben Sie ja Lust, in unserer Bücherei mitzuhelfen? Oder Sie möchten eine AG anbieten? Oder ist es Ihnen möglich, die Klasse auf einem Ausflug zu begleiten?

 

Über die schulischen Gremien (Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft, Schulkonferenz) und vor allem den Förderverein können Sie sich auch gerne einbringen und unser Schulleben mitgestalten. Näheres über die Mitarbeit erfahren Sie auf der Klassenpflegschaftsversammlung, zu der Sie zweimal im Schuljahr eingeladen werden.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Elternsprechtage

Zweimal im Jahr finden an unserer Schule Elternsprechtage statt.
Die Termine erfahren Sie rechtzeitig mittels eines Elternbriefes.
Eine aktuelle Terminübersicht finden Sie auch im Internet auf unserer Homepage. Diese Elternsprechtage sind eine wichtige Möglichkeit, sich mit den Lehrerinnen Ihres Kindes auszutauschen. Selbstverständlich haben Sie auch außerhalb der beiden Sprechtage die Möglichkeit, mit den Lehrerinnen Ihres Kindes Kontakt aufzunehmen. In unseren Sprechstunden stehen wir Ihnen - nach Voranmeldung - gerne zur Verfügung. Individuelle Termine sprechen Sie bitte mit den einzelnen Lehrkräften ab.

 

Erster Schultag

Für die neuen Erstklässler beginnt an diesem Tag nicht der „Ernst des Lebens“, sondern vielmehr die Zeit mit Spaß am Lernen und Leben in der Grundschule. Für die Kinder und Sie findet zuerst ein Gottesdienst statt. Anschließend treffen wir uns zur gemeinsamen Einschulungsfeier auf dem Schulhof, in der die Kinder der Schule ein kleines Programm mit Liedern u. ä. gestalten. Anschließend werden die Erstklässler von ihrer Klassenlehrerin begrüßt und zur ersten Schulstunde in den Klassenraum geführt.

Eltern anderer Klassen sorgen in der Zwischenzeit für Ihr leibliches Wohl.

 

F wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Fehler

Ihr Kind will lesen und schreiben lernen!

Schon bald wird es anfangen, selbst Wörter, kleine Sätze, Nachrichten und Grüße zu schreiben. Diese Möglichkeit sich mitzuteilen, probiert Ihr Kind nun aus. Nehmen Sie diese Schreibversuche ernst. Freuen Sie sich und würdigen Sie die Arbeiten. Machen Sie sich über die Fehler keine Sorgen! Auch das Schreiben lernen erfolgt wie das Sprechen lernen in bestimmten Entwicklungsphasen. Trotzdem dürfen Sie dem Kind sagen, wie Erwachsene dies oder jenes schreiben.

 

Förderverein

Die Fördervereine unserer Schulen unterstützen jeden Standort mit neuen Materialien, Büchern, Pausenspielzeug und außerplanmäßigen Projekten und Aktionen.

Flyer mit näheren Hinweisen finden Sie bei uns im Eingangsbereich des jeweiligen Schulgebäudes und auf unserer Homepage.

Wir freuen uns über jede neue Mitgliedschaft, denn sie kommt Ihren Kindern zugute! Auch aktive Mitglieder sind wichtig. Ohne einen Vorstand kann ein Förderverein nicht existieren!

 

Frühstck

Ihr Kind sollte vor der Schule bereits gefrühstückt haben, um den Schultag gestärkt beginnen zu können.

Packen Sie bitte ein gesundes Pausenfrühstück ein, ohne Süßigkeiten!

Ein klassisches Brot, ein wenig Obst und Gemüse und Sie sind auf der sicheren Seite!

 

Ferien

Die aktuellen Ferientermine bzw. die beweglichen Ferientage entnehmen Sie bitte unserer Homepage oder ihrer Elternterminliste.

Diese wird jeweils pro Halbjahr an Ihr Kind verteilt.

 

Fundsachen

Unser stets hilfsbereiter Hausmeister, Herr Appel, hütet in der Regel die Fundsachen, die sich im Laufe eines Schuljahres ansammeln. Hierfür finden Sie bei ihm eine große Fundkiste.

 

G wie ..

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Grundlagen

Das sollte Ihr Schulkind bereits können:  

Sollte Ihr Kind diese grundlegenden Fertigkeiten des Alltags noch nicht selbstständig beherrschen, möchten wir Sie herzlich bitten, diese Übungen im häuslichen Umfeld zu trainieren! (schwimmen und Rad fahren)

 

Gottesdienste

Alle zwei Monate finden am ersten Donnerstag im Monat mit der ganzen Schule Wortgottesdienste in der Kirche statt. Sie werden jeweils von einer Klasse im Religionsunterricht vorbereitet. Eltern und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Die Termine entnehmen Sie bitte der Terminliste oder der Homepage. Das 3. und 4. Schuljahr nimmt in den Monaten dazwischen an einem Gemeindegottesdienst an einem Schulvormittag teil.

H wie  ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Hausaufgaben

Ihr Kind wird Hausaufgaben machen müssen. Hausaufgaben haben den Sinn, den Unterrichtsstoff vom Vormittag zu festigen. Anhand der Hausaufgaben wird den Eltern deutlich, was morgens in der Schule behandelt worden ist. Außerdem lernen die Kinder so auch, eine kleine Pflicht am Nachmittag selbstständig zu bewältigen.

Hausaufgaben sollen im 1. und 2. Schuljahr in der Regel nicht länger als 30 Minuten dauern... bei allen Kindern, nicht nur bei den Schnellsten. Freuen Sie sich, wenn Ihr Kind schon nach 10 Minuten fertig ist! In den Jahrgängen 3 und 4 können die Hausaufgaben ca. 45 Minuten dauern.

 

Homepage       

www.grundschulverbund-nordkirchen.de

Wir bemühen uns, die Homepage aktuell zu halten. Sie finden hier die aktuelle Terminliste, Fotos von Ausflügen und Aktionen der jeweiligen Klasse und aktuelle Elternbriefe bzw. Elterninformationen.

Ein Durchstöbern der Seite wird Ihnen unsere Schule auf jeden Fall näher bringen.

 

Hausschuhe

Alle Kinder tragen im Klassenraum Hausschuhe. Die Straßenschuhe werden in das Schuhregal vor dem Klassenraum abgestellt.

 

Hitzefrei

An sehr heißen Tagen, ab einer gewissen Temperatur in den Klassenräumen, gibt es für die Kinder nach der 4. Stunde hitzefrei. Am Anfang des Schuljahres erfolgt eine Elternabfrage, ob ihr Kind in diesem Falle nach Hause kommen kann oder in der Schule betreut werden soll. Die Übermittagsbetreuung beginnt auch an diesen Tagen direkt im Anschluss an den Unterricht.

 

I wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Informationen

Wenn die Schule Ihnen etwas mitteilen möchte, tragen die Kinder eine Nachricht in den „Schulplaner“ ein oder Sie bekommen einen Brief. Diesen finden Sie in der Elternposthülle, ebenfalls im „Schulplaner“. Kontrollieren Sie ihn bitte täglich.

Auch auf unserer Homepage finden Sie alle wichtigen Hinweise und Elterninformationen.

 

Informationsabende

Insbesondere für die zukünftigen Erstklässler sowie für die Eltern unserer Viertklässler finden im Laufe des Schuljahres wichtige Informations-abende statt. Die entsprechenden Eltern werden selbstverständlich hierzu schriftlich eingeladen.

 

J wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Jugendverkehrsschule

Die Jugendverkehrsschule kommt zweimal im Schuljahr auf den Schulhof. Dort wird ein Parcours aufgebaut, den die Kinder abfahren (überwiegend Klasse 1 und 2). Die Fahrräder werden zur Verfügung gestellt, aber die Kinder brauchen an diesem Tag ihren Fahrradhelm.

 

 

K wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Krankheit

Wenn Ihr Kind krank ist und nicht zur Schule kommen kann, melden Sie sich bitte morgens, vor Unterrichtsbeginn, telefonisch im Sekretariat:

Telefon:    Capelle               02596/9568                

Südkirchen         02596/9562

Unsere Schulsekretärin Frau Nadrowski wird die Krankmeldung entgegennehmen und weiterleiten, oder Sie hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.

Die Meldung gleich am ersten Tag ist wichtig, damit wir wissen, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts geschehen ist. Ab dem dritten Fehltag benötigen wir ein ärztliches Attest.

Bitte beachten Sie, dass es Ihre Aufgabe als Eltern ist, den versäumten Schulstoff zu besorgen und diesen mit Ihrem Kind nachzuarbeiten. Soll ein anderes Kind die Materialien und Hausaufgaben mitbringen, so informieren Sie die Klassenlehrerin bitte diesbezüglich.

Kinder der ÜMI müssen in der entsprechenden Betreuung, ebenfalls durch Sie als Eltern, abgemeldet werden!

 

Klassenpflegschaft

Mitglieder der Klassenpflegschaft sind die Erziehungsberechtigten der Schüler einer Klasse und die Klassenlehrerin. Zu Beginn jedes Schulhalbjahres findet eine Klassenpflegschaftssitzung statt. In der ersten Elternversammlung wird ein Klassenpflegschaftsvorsitzender und ein Stellvertreter.

 

Kleiderhaken vor dem Klassenraum

Während der Unterrichtszeit hängen die Jacken der Kinder an den Haken vor den Klassenräumen, ebenso der Turnbeutel. Immer wieder mal kommt es zu Verwechslungen ähnlich aussehender Kleidungsstücke. Es ist sinnvoll, die Jacken Ihres Kindes zu beschriften. Mit Namen versehene Kleidungsstücke lassen sich rasch und problemlos wieder zuordnen und zurückgeben.

 

L wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Lesen

Ihr Kind wird in der Schule das Lesen lernen. Bitte seien Sie geduldig! Nicht alle Kinder schaffen das im selben Tempo. Erst Ende des zweiten Schuljahres sollten alle Kinder flüssig lesen können. Wie überall gilt aber auch hier: Regelmäßiges Üben unterstützt den Lernerfolg.


Bei Problemen sprechen Sie bitte mit den Lehrkräften geeignete Fördermaßnahmen ab.

 

M wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Milchbestellung

Die Kinder können in der Schule Milch, Vanillemilch, Erdbeermilch und Kakao bestellen. Alle zwei Monate erfolgt die Bestellung bei der Klassenlehrerin. Bitte geben Sie Ihrem Kind das Geld passend in einem Umschlag mit.

 

N wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Notfall

Es kann vorkommen, dass Ihrem Kind während des Unterrichts übel wird, es in der Pause stürzt oder sich anderweitig verletzt. In diesem Falle müssen wir Sie, die Großeltern oder eine andere Betreuungsperson schnell und problemlos erreichen können.

Bitte notieren Sie Ihre Notfallnummern im Schulplaner. Sollte sich Ihre Rufnummer ändern, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit.

 

Namen

Kennzeichnen Sie bitte alle Materialien Ihres Kindes mit seinem Namen (Turnzeug, Hefte, Stifte, Pinsel, Lineal...)

 

O wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Ordnung

Ordnung muss sein!

Viele Kinder müssen in Ihrer Ordnung aktiv unterstützt werden. Letztendlich soll Ihr Kind lernen, für seine Ordnung selbst zu sorgen. Dazu gehört auch, dass sich Ihr Kind um seine Schultasche und alles, was hineingehört, selbst kümmert. So soll es z.B. Arbeitsblätter im entsprechenden Schnellhefter einheften, für angespitzte Blei- und Buntstifte sorgen. Täglich! Werfen Sie trotzdem ab und zu einen Blick in den Tornister und helfen Sie Ihrem Kind, an alle Dinge und seine Aufgaben zu denken.

P wie             ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Pause

Nach der zweiten und vierten Stunde gibt es für alle Kinder eine große Pause. Die Pausen zwischen der 1. und 2. Stunde und der 3. und 4. Stunde werden klassenintern geregelt. Gefrühstückt wird nach der 1. großen Pause gemeinsam in der Klasse. Eine Plastikdose hält das Pausenbrot frisch, hinterlässt keinen Müll und auch am wenigsten Spuren im Tornister. Denken Sie daran, dass ein gesundes Frühstück mit Obst und entsprechendem Brot die Kräfte Ihres Kindes aufbaut.

 

Q wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

„Qual“

Wird Ihr Kind von Sorgen „gequält“, sprechen Sie bitte mit der Klassenlehrerin. Nutzen Sie ruhig den Schulplaner, um einen Termin zu vereinbaren oder die Sprechstunden der einzelnen Lehrkräfte, nach telefonischer Vereinbarung.

Nicht geeignet sind Gespräche vor der Schul- oder Klassentür, vor oder nach dem Unterricht.

 

R wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Regeln und Rituale

Ohne Regeln geht es nicht, auch nicht an unserer Schule.
Das Zusammenleben und -arbeiten bedingt, dass sich JEDER einzelne an abgesprochene Regeln halten muss. Regeln und Rituale erleichtern das gemeinsame Arbeiten und Spielen. Jede Klasse hat ihre Vereinbarung – Klassenregeln, an deren Entstehung die Kinder beteiligt sind, um ihre Verantwortung für ein harmonisches Miteinander zu stützen. Den übergeordneten Rahmen bilden die Schulregeln, die Sie hier finden können: http://www.grundschulverbund-nordkirchen.de/index.php/infos-fuer-eltern/schulregeln

 

Radfahrausbildung

Im zweiten Halbjahr des dritten Schuljahres beginnt die schulische Radfahrausbildung für Ihr Kind. Im Sachunterricht werden die theoretischen Grundlagen gelernt und an 5 Terminen wird sie jeweils 2 Unterrichtsstunden in der Praxis erprobt. An diesen Tagen kommen die Kinder mit ihrem Fahrrad und ihrem Fahrradhelm in die Schule. Das Training wird durch Frau Baumann von der polizeilichen Verkehrssicherheitsberatung des Kreises Coesfeld und dem Polizeihauptkommissar Dieter Herbstmann geleitet. Erst wird eine theoretische Wiederholung in das aktuelle Thema im Klassenraum gemacht und dann fahren die Kinder mit einer erwachsenen Begleitperson in Gruppen durch das Dorf. Die Gruppen dürfen eine Größe von 3 Kindern nicht überschreiten. Daher brauchen wir hier Ihre Unterstützung. Ohne Eltern kann keine Radfahrausbildung angeboten werden und natürlich können diese 5 Termine auch nicht das häusliche Radfahrtraining ersetzen.

 

S wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Sekretariat

Wenn Sie in der Schule anrufen, hören Sie in den unten angegebenen Zeiten in der Regel sofort die freundliche Stimme unserer Schulsekretärin, Frau Nadrwoski. Ansonsten meldet sich der Anrufbeantworter und wir rufen zurück.

 

 

Südkirchen

Capelle

Telefon

02596-9562

02596-9568

E-Mail

gs-suedkirchen@

nordkirchen.de

gs-capelle@

nordkirchen.de

Erreichbarkeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

 

7.00 – 10.00 Uhr

10.00 – 14.00 Uhr

7.00 – 10.00 Uhr

10.30 – 14.00 Uhr

10.00 – 13.00 Uhr

 

-

7.00 – 9.00 Uhr

-

9.30 – 10.30 Uhr

-

 

Schulleitung

Seit August 2016 ist Frau Nicole Zombik die Schulleiterin des Grundschulverbundes Nordkirchen.

Sie können sie auch per Email erreichen:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schulprojekte

Hierbei handelt es sich um Veranstaltungen, die von allgemeinem Interesse für die Schüler sind. So wird für alle 3. Klassen ein Sozialtraining mit Olaf Herzog angeboten. Im 4. Schuljahr wird das Thema „Nein darf sein“ durch den deutschen Kinderschutzbund – Kreisverband Coesfeld e.V. unterrichtlich behandelt.

Beide Projekte werden vom Förderverein unterstützt, so dass sich der Elternanteil so gering wie möglich gestaltet.

 

Schulpflegschaft

Das oberste Elterngremium auf Schulebene ist die Schulpflegschaft, die die Interessen aller Erziehungsberechtigten der Schule vertritt. Gebildet wird sie durch alle Klassenpflegschaftsvorsitzenden und deren Stellvertreter, sowie auch durch die Schulleiter. Pro Schulhalbjahr findet eine Sitzung statt.

Schulpflegschaftsvorsitzende sind aktuell:

Herr Fronemann (Vorsitzender)                        

Frau Klement (Stellvertreterin)

 

Schulkonferenz

Das zentrale Entscheidungsgremium einer Schule ist die Schulkonferenz. Eltern und Lehrer sitzen hier im gleichen Verhältnis (bei uns 3:3) zusammen. Den Vorsitz hat die Schulleiterin, die die Sitzung vorbereitet und leitet. Ihr Votum gibt bei Stimmengleichheit den Ausschlag.

Die Schulkonferenz berät und entscheidet alle wichtigen Dinge an der Schule, sofern sie nicht durch Gesetze geregelt sind.

 

Schulversammlung

Ca. alle 2 Monate findet in der Turnhalle eine Schulversammlung statt. Jede Klasse hat dort die Möglichkeit Lieder, Gedichte oder andere Dinge, die im Unterricht durchgenommen wurden, vorzuführen. Die Geburtstagskinder werden durch ein Ständchen geehrt und Probleme, die im Schulalltag entstanden sind und alle Kinder betreffen, können dort geklärt werden.

 

Schulweg

Üben Sie mit Ihrem Kind den Weg zur Schule. Erst wenn es sich sicher fühlt, sollte es ihn alleine gehen.

Für Capelle gilt:

Sollten Sie Ihr Kind in Ausnahmefällen mit dem Auto bringen, so parken Sie bitte nicht auf dem Schulhof. Schulhof und Schulweg sollten zum Schutz der anderen Kinder nicht mit dem Auto befahren werden.

 

Schulplaner

Jedes Kind erhält von uns zu Schuljahresbeginn einen Schulplaner.
Hier finden Sie Wichtiges rund um die Schule. Dort lesen Sie aktuelle Nachrichten der Lehrerin, Hausaufgaben werden hier notiert und es gibt Platz für Ihre Hinweise und Rückmeldungen. Zudem können Sie gerne die vorgefertigten Entschuldigungsfelder nutzen, sollte Ihr Kind einmal gefehlt haben oder nicht am Sportunterricht teilnehmen können. Bitte schauen Sie täglich in den Schulplaner und unterschreiben Sie am Freitag für die vergangene Woche. So ist für uns sicher gestellt, dass Sie alle Informationen erreicht haben.

 

Selbstständigkeit

Für die Selbstständigkeit Ihres Kindes ist es wichtig, den Schulweg alleine bzw. mit Freunden zu gehen. Natürlich ist das nicht bei jedem Kind möglich. Aber es wäre gut, wenn die Kinder wenigsten das letzte Stück alleine zurücklegen (vom Parkplatz, von der Schulgrenze aus …) Das ist ein bedeutender Entwicklungsschritt für ein Schulkind und gibt ihm das Gefühl: Jetzt bin ich groß und mir wird das zugetraut. Es gibt immer Ausnahmesituationen, aber das sollte die Regel sein.

 

Sonderpädagogische Fachkraft

Im Zuge der Inklusion stehen unserer Schule zwei sonderpädagogische Fachkräfte zur Verfügung.

Frau Schulte-Huxel unterstützt uns mit 15 Wochenstunden an beiden Standorten und Frau Stegemann mit 6 Stunden den Standort Südkirchen.

 

Sportfest

Einmal pro Jahr, kurz vor den Sommerferien, findet unser Spiel- und Sportfest statt. Unter dem Motto „Ein tierisches Vergnügen“ können alle kleinen und großen Sportler mit Spaß die vier Disziplinen der Bundesjugendspiele absolvieren und auch noch viele spannende Spielstationen ausprobieren.

 

T wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

Telefonkette

In allen Klassen gibt es eine Telefonkette, die die Kommunikation untereinander erleichtert. Sie wird auch genutzt um von Seiten der Schule - in akuten Krankheitsfällen von Lehrkräften - die Klasse Ihres Kindes für einen Tag umzubestellen.

 

Turnen

Der Sportunterricht findet in der Turnhalle statt. Bitte bedenken Sie, dass sich Ihr Kind ohne fremde Hilfe an- und ausziehen muss! Die Schuhe gehören auch dazu. Bei Schuhen mit Schnürsenkeln müssen die Kinder selbstständig eine Schleife binden können.

Nach der ‚Sicherheitsförderung im Schulsport‘ vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen müssen im Schulsport Schmuck und Uhren generell abgelegt werden. Ohrringe dürfen auch abgeklebt sein. Auch Brillen müssen abgesetzt werden oder sporttauglich sein.

 

Für den Standort Capelle gilt:

Der Sportunterricht findet im ersten und zweiten Schuljahr in der Gymnastikhalle unter dem Dach statt.

Im dritten und vierten Schuljahren fahren die Kinder nach Südkirchen in die große Turnhalle. Hier findet einmal wöchentlich eine Doppelstunde Sportunterricht statt.  

 

Theaterbesuch

Jedes Jahr sehen die Kinder ein Theaterstück. Im Wechsel kommt entweder ein Puppentheater an einen der beiden Standorte oder wir machen eine Fahrt in ein gut erreichbares Theater.

  

U wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Übermittagsbetreuung – ÜMI

An unseren beiden Standorten besteht für die Kinder das Angebot einer Übermittagsbetreuung. In Südkirchen findet eine Betreuung von 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt, in Capelle von 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr.

Die Kinder erhalten ein warmes Mittagessen und werden bei den Hausaufgaben begleitet.

Zusätzlich lässt sich das Team in Capelle und Südkirchen immer sehr viel einfallen, um den Kindern ein abwechslungsreiches Programm anzubieten.

 

Ansprechpartner:

  • Jugendhilfe Werne – Frau Högemann 02389-5270162
  • die Gemeinde Nordkirchen – Frau Lohrsträter 02596-917124

 

Verträge erhalten Sie im Sekretariat oder bei der Gemeinde Nordkirchen.

 

Unterrichtsausfall

Auch wenn einmal Unterricht ausfallen muss, wird Ihr Kind niemals ohne vorherige Ankündigung früher nach Hause geschickt. Am Anfang des Schuljahres erfolgt dazu eine Elternabfrage (s. Hitzefrei)

 

Unfall

Ihr Kind ist in der Schule und auf dem Schulweg unfallversichert.
Bitte melden Sie im Sekretariat, wenn Ihr Kind auf dem Schulweg verunglückt ist und Sie einen Arzt aufsuchen mussten.

 

Umzug

Sollten sich aufgrund eines Umzugs Ihre Anschrift und/oder Telefonnummer ändern, teilen Sie dies bitte sofort im Sekretariat mit. Auch die Klassenlehrerin Ihres Kindes sollte umgehend informiert werden.

 

V wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Vereinbarungen zwischen Eltern und Schule

Wir bitten Sie unsere Elternvereinbarungen in dem Schulplaner Ihres Kindes zu unterzeichnen.

 

Verkehr

Aus Sicherheitsgründen raten wir, dass die Kinder erst nach dem Abschluss des Radfahrtrainings in der Klasse 4 mit dem Fahrrad zur Schule kommen.

Die Busfahrkinder erhalten zu Beginn des Schuljahres ihre Busfahrkarte.

 

W wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Werkzeug

Schere, Anspitzer, Lineal, Klebestift, Stifte usw. sind Werkzeuge, die jeden Tag griffbereit sein sollten.  Unterstützen Sie Ihre Kinder bitte dabei, Verantwortung für das eigene Material zu übernehmen.

 

X wie ...Y wie ...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

XY ungelöst

.... und ähnliches sollte Ihr Kind nicht sehen.

Überhaupt behindert häufiges und unkontrolliertes Fernsehen,
Computerspiele etc. die Konzentration, die Bewegung und die Fantasie Ihres Kindes.

Und auch hier noch einmal, weil es uns sehr am Herzen liegt:

Die gesamte Zeit für Computerspiele, Fernsehen und andere Medien, sollte in der Altersgruppe Ihrer Kinder nicht mehr als maximal 60 Minuten betragen. Dazu zählen auch Spiele auf Konsolen,  Handys etc.

 

Z wie...

                                                                                                                                                                                                                                                                                         

                                                                                                                                            

Zeugnisse

Am Ende des 1. Schuljahres erhält Ihr Kind das erste Zeugnis – ein Ankreuzzeugnis. Auf diesem Zeugnis stehen noch keine Zensuren.
Es enthält Aussagen über das Arbeits- und Sozialverhalten sowie über die Lernfortschritte in den einzelnen Fächern.

Sollten einmal die Leistungen Ihres Kindes nicht Ihren Erwartungen entsprechen, schimpfen Sie nicht, sondern machen Sie Ihrem Kind Mut und loben seine Stärken, damit Ihr Kind sein Selbstwertgefühl nicht allein von den Schulnoten abhängig macht.

Noten gibt es ab dem 2. Halbjahr im 3. Schuljahr.

 

Zusammenarbeit

Wir freuen uns, wenn Sie Zeit finden, an unserem Schulleben teilzunehmen und uns zu unterstützen. Wie Sie in diesen Schul-Steckbrief lesen konnten, gibt es zahlreiche Gelegenheiten sich einzubringen. Wir wünschen uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule. Sie ist die Grundlage für ein erfolgreiches Lernen.

 

 

Impressum:

Nicole Zombik (Schulleitung)

Grundschulverbund Nordkirchen, Hauptstandort Südkirchen, Hauptstraße 9, 59394 Nordkirchen

Tel: 02596-9592

www.grundschulverbund-nordkirchen.de

Ausgabe 1/2017